Vorkaufsrechtssatzung der Gemeinde Biblis für das Gebiet um das Rathaus und den Bahnhof

Aufgrund des § 25 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 20.10.2015 (BGBl. I S. 1722) hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Biblis in ihrer Sitzung am 7. März 2018 folgende Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht für das Gebiet um das Rathaus und den Bahnhof im Ortskern der Gemeinde Biblis beschlossen:

 

§ 1 Anordnung des Vorkaufsrechts

Der Gemeinde Biblis steht zur Sicherung der städtebaulichen Entwicklung im Sinne des
§ 25 Abs. 1 Nr. 2 BauGB für den Bereich der Grundstücke Gemarkung Biblis, Flur 1, Flurstück Nr. 126/1, 126/2, 128/2, 129/1, 131/2, 132/2, 132/3, 132/11, 149/5, 419/3, 419/4, 420/2, 421, 422, 424/2, 430/1, 431, 500, 503/1, 503/2, 503/3, 503/4, 504, 505, 506, 507, 508, 550/3, 550/2, 551/1 und 552 ein besonderes Vorkaufsrecht zu.

 

§ 2 Räumlicher Geltungsbereich

(1) Der räumliche Geltungsbereich dieser Satzung erstreckt sich auf folgende Grundstücke:
Gemarkung Biblis, Flur 1, Flurstück Nr. 126/1, 126/2, 128/2, 129/1, 131/2, 132/2, 132/3, 132/11, 149/5, 419/3, 419/4, 420/2, 421, 422, 424/2, 430/1, 431, 500, 503/1, 503/2, 503/3, 503/4, 504, 505, 506, 507, 508, 550/3, 550/2, 551/1 und 552.

(2) Für den räumlichen Geltungsbereich dieser Satzung sind die Lagepläne vom 28.02.2018 (Anlage 1 und 2) maßgebend.

 

§ 3 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt am Tag nach der Vollendung ihrer Bekanntmachung in Kraft.

 

Die Satzung wird hiermit ausgefertigt.
Biblis, den 16.03.2018

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Biblis
gez. Felix Kusicka
Bürgermeister

 

BeschreibungDateinameGrößeDatum
Anlage 1Anlage 1 Lage Gebiet Rathaus.pdf44.9 KB19.03.2018
Anlage 2Anlage 2 Lage Gebiet Bahnhof.pdf39.7 KB19.03.2018