Flugplatz Biblis (1936-1945)

Beitrag von Herrn Peter Fink "Der Flugplatz der Luftwaffe zwischen Biblis und Einhausen (1936 - 1945) aus Band 25 der Geschichtsblätter Kreis Bergstraße. Mit freundlicher Genehmigung der Vorsitzenden von der Arbeitsgemeinschaft der Geschichts- und Heimatvereine im Kreis Bergstraße Frau Direktorin Heidi Adam.
 
Auszug Buch Teil 1

Noch  vor 150 Jahren  sah die Riedlandschaft  etwas anders aus. Der Bibliser Wald reichte damals noch etwa bis an die heutige Bebauungsgrenze im Osten des Ortes.  Im Norden wurde  er von der Landstraße  Jägersburg-Biblis, im Süden  von einem alten Rheinarm  begrenzt.  Vor 1850 wurden  große Teile dieses Waldes gerodet, das Gelände wurde einerseits als Allmende an Bibliser Bürger  verteilt,  andererseits   diente  der  Erlös  zur  Auswandererfinanzie­ rung.

Ab  Herbst   1936  wurde  auch  noch  die  südliche  Hälfte  des  verbliebenen

Der gesamte Text ist hier als PDF-Dokument abrufbar!

Auszug Buch Teil 2
Auszug Buch Teil 3
Weitere Erinnerungen an den Krieg:
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung